Fleischkäse ganz einfach

Das ist er

Hier wurde kein Kutterhilfsmittel verwendet, sondern als Ersatz Senfmehl.
Außerdem ist kein Fleischwolf notwendig. ( siehe Zutaten )

Das Hackfleisch wird sorgfältig !! mit den Gewürzen, dem klein gehackten Knoblauch, Zwiebel und dem Senfmehl vermengt.
Am besten mit einem elektrischen Rührgerät.

Dann wird die Masse mit einer Küchenmaschine oder Kutter unter Zugabe des Eiswassers oder Eisschnees zu einer feinen, klebrigen Masse verarbeitet.
Die Temperatur sollte 14 Grad nicht überschreiten.

Die Masse möglichst luftfrei in eine entsprechende, gut gefettete Form geben.

Mit nassem Spachtel glatt streichen und Rauten hinein drücken. ( nicht schneiden )

Dann die Form in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen stellen.
Nach zehn Minuten die Temperatur auf 150 Grad senken.

Ist eine Kerntemperatur von 70 Grad erreicht, ist der Fleischkäse fertig.
Das dauert z.B. bei einem Gewicht von 1,5kg ca. eine Stunde.

Zwanzig Minuten in der Form abkühlen lassen, dann stürzen.
Es kann sein, dass sich etwas Flüssigkeit in der Form abgesetzt hat

Das Senfmehl ersetzt nicht nur das Kutterhilfsmittel, sondern trägt zu einem herzhaften Geschmack bei, ohne es herauszuschmecken.

Zutaten:

80% Schweinemett ( nicht gewürzt ) *
20% Gehacktes halb und halb ( Schwein/Rind )

Gewürze: bezogen auf 1kg Fleisch ohne! Eis/Wasser

Pökelsalz: 20,0g
Rohe Zwiebel: 25,0g
Pfeffer weiß: 2,5g
Knoblauchzehe: ca. 4,0g
Zucker: 1,5g
Macis: 0,5g
Paprika mild:0,5g
Ingwer:0,3g
Kardamon:0,3g
————————–
Senfmehl: 6,0g

*Das Mett kann vom Fettgehalt von Geschäft zu Geschäft variieren.
Sehr mageres ist weniger geeignet.

Guten Appetit

wünscht
Ralph

Dieser Beitrag wurde unter Wurst selber machen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>